Sicherheit für sich und andere

  • Ich bitte nochmal an alle!!! an alle Teilnehmer einer Ausfahrt, überprüft bitte eure Motorräder dass sie in einem technischen einwandfreien Zustand sind. Ich möchte niemanden einen Vorwurf machen aber als Tourguides fühlt man(n Frau) sich voll beschissen wenn jemand stürzt hatte noch lange am Samstag damit zu tun. Und Kürze ich fahre gerne wieder mit euch. Es ist nicht böse gemeint also steinigt mich deswegen nicht gleich. Es ist halt meine Meinung




    Sent from my iPhone using Tapatalk

  • Ich setzte noch einen drauf:
    Ein technisch einwandfreier Zustand muss nicht nur bei einer Ausfahrt vorliegen sondern immer. daumen^

  • Wenn ich Tourguide bin schaue ich mir jedes Mopped kurz an das dabei ist. Hat schon zu belustigten Kommentaren geführt aber ich fühle mich besser. Wobei einen festgehenden gasgriff hätte das leider nicht verhindert ..

  • Ja kann ich nur beipflichten mancher unbedarfter technischer Blick schmerzt mich immer. ;)


    Als kleiner Tipp man sollte auch immer mental auf so was vorbereitet sein,dabei spielt es keine Rolle ob neues oder altes Moped.


    Hand oder wenigsten 2-3 Finger immer über dem Kupplungsgriff schwebend und immer mal wieder den Killschalter mental bedienen, kann bei fest gehenden Motoren oder hängenden Schieber, Gasgrif usw. hilfreich sein auch die neuen Einspritzer sind von diesen Defekten nicht gefeit.

  • Also ich seh Das ähnlich wie Gentle,


    du kannst dein Moped vom Händler holen,
    machts nen optischen Check setzt dich drauf und fährst los.
    AM Anfang noch in die Maschine reingehört, das Ein- oder Andere noch ausprobiert (Bremse, Lenkung, Handling)
    und 3, 4, 5 km später schmiert dir das Hinterrad in der Kurve weg, weil die Ölsteigleitung nicht angezogen war und sich der Schmiefilm auf dem Reifen ausbreitet...


    Jeder von uns, und davon gehe ich einfach aus, setzt sich nicht auf eine Maschine die technisch nicht einwandfrei ist.
    Und ob ich in diesem Moment die Kupplung, den Killschalter oder was auch immer betätigt hääte, keine Ahnung.
    Ohne regelmässiges Training solcher Situationen ist es schwierig von aussen zu sagen was dann passiert wäre.....


    Jeder von uns weiß, wir fahren da hin wo wir hinschauen und doch hängt unser Blick wie festgeklebt an dem Auto dass uns auf unserer Spur entgegen kommt, als auf die Ausweichlinie zu schauen um den Einschlag zu vermeiden....


    Ich bin froh dass die Kurze entsprechende Schutzkleidung an hatte, die vermutlich schlimmere Verletzungen vermieden hat.
    Analog zu Ina in den Vogesen....


    Ob Guide oder Mitfahrer, wir Alle hatten am Samstag erst mal ein beschissenens Gefühl, zum Glück denn es zeigt das wir noch Gefühle kennen.


    Ach und da wir ja grad beim Thema Technik sind, wie zieht man bei einem Automatikmoped die Kupplung wenn der Motor hochdreht?...kopfkratz...
    Dies Frage ist ERNST gemeint. Da diese Modelle ja nun vermehrt im Forum auftreten...


    Ich wünsch der lieben Veronika auf jeden Fall "GUTE Besserung" und fühl Dich ganz vorsichtig lieb gedrückt! ...bussi...

    Christian
    :thumbup:Die Linke zum Gruß und immer eine handbreit Asphalt unter den Reifen :thumbup:
    Seit ich die Grenzen, die man mir setzte, nicht mehr anerkenne,
    nicht mehr als Grenze erlebe, spüre ich erst, wie stark ich bin.
    ....wie grenzenlos ich sein kann!

  • Hi Chrisi
    auf Hand umschalten wäre glaub ich eine Alternative. Ist ein Handdruck aber die Frage ist gut.
    Ob Guide oder Mitfahrer, wir Alle hatten am Samstag erst mal ein beschissenens Gefühl, zum Glück denn es zeigt das wir noch Gefühle kennen. danke^danke^


    Zu @ es war jetzt nicht böse gemeint und es hat auch nix mit dem Unfall zu tun es ist nur ein kleiner Anstoss daumen^daumen^daumen^daumen^danke^danke^danke^danke^danke^

  • M@d M@x schrieb:


    Ich wünsch der lieben Veronika auf jeden Fall "GUTE Besserung" und fühl Dich ganz vorsichtig lieb gedrückt! ...bussi...


    -> he, dafür bin ich "mit" zuständig :mrgreen:


    -> macht immer euer alljähliches!! sicherheitstraining im FRÜHJAHR/Saisonbeginn möglichst -> auch wenn man "letztendlich" nicht weis....wie reagiert frau/mann tatsächlich dann......
    ....und ganz wichtig -> immer versuchen >WEG< vom moped/pkw zu kommen daumen^

    Vergiß alles, lebe das Leben, fahre das Motorrad auf dem du dich wohlfühlst und begegne deiner inneren Mitte.......Bromm.......ohmmm 8|


    je älter rsp. je interessanter ich werde.............desto schneller war ich früher..........||

  • daumen^:flower:

    Vergiß alles, lebe das Leben, fahre das Motorrad auf dem du dich wohlfühlst und begegne deiner inneren Mitte.......Bromm.......ohmmm 8|


    je älter rsp. je interessanter ich werde.............desto schneller war ich früher..........||

  • Hallo zusammen,


    wenn man die Scheifspuren ankuckt und das mit einbezieht, was der Reiner schreibt, ging das folgendermaßen: Sie war am links Einlenken in die Kurve und hat das Gas zugemacht - es ging aber nix. Dann hat Veronika, als der 1200er weiter anschob erst kurz gebremst und dann als sich nix tat, wahrscheinlich zunehmend sehr stark gebremst.


    Das ist die völlig logische (Erst-)Reaktion - weil man nicht damit rechnet, dass der Brocken von alleine weiter anschiebt. Kupplung ziehen wäre am ehesten gegangen. Killschalter schließe ich in dem Moment aus, weil sie wahrscheinlich voll am Bremshebel gezogen hat.


    Dabei ist dann gleichzeitig in mittlerweile leichter Schräglage das Vorderrad weg und sie lag auf der Nase. Da sie kein ABS hat ging das sehr schnell. Das ist ein Prozess von max 1 -1,5 sec, d.h. bei 70 - 80 Sachen macht sie 20 - 30 Meter in der Zeit. Die Schleifspuren begannen etwa 20 Meter vor der Minikurve. Der Grip war nicht der beste...noch Baustellendreck und leicht feucht, die letzten 20 cm außen noch leicht Splitt.


    Der Crash war aus meiner Sicht mit normalem Reaktionsvermögen unvermeidlich.


    Müssten diejenigen, die hinter ihr waren am ehesten beschreiben können. Ich interpretier´ hier nur das was ich im Anschluss gesehen hab.


    Und ganz ehrlich - ich möchte denjenigen von uns sehen, der diese Situation packt. Wenn der 1200er anschiebt ist Alarm. V.a so unmittelbar vor der Kurve. Schwein gehabt. Mich hätt´s da in dieser Situation ziemlich sicher auch gelegt. Wie sehr weiß ich nicht, aber ne Bodenprobe hätt´ ich mit dem Eisen auch genommen. :roll:


    Technisch kann ich nix sagen dazu. Find´s raus, Reiner. ;)


    Gruß


    DD

  • Doppeldecker schrieb:


    Müssten diejenigen, die hinter ihr waren am ehesten beschreiben können. Ich interpretier´ hier nur das was ich im Anschluss gesehen hab.


    Ich war zwar direkt hinter Veronika, kann dir aber nicht sagen was war. Zum einen war ich zu geschockt, als das Moped plötzlich anfing auszubrechen, Veronika abstieg und beide über die Straße schlitterten. Zum andern hatte ich selbst damit zu tun, meinen Eisenhaufen abzubremsen, um nicht auf die beiden aufzufahren. Zudem wußte ich, dass irgendwo hinter mir auch noch Haraldo war.


    In den meisten Fällen sieht man die Gefahr auf sich zukommen und kann sich mental darauf einstellen, aber in Fällen wie diesen (routinierte Fahrerin, relativ niedere Geschwindigkeit, harmloser Straßenverlauf) rechnet niemand mit einem Sturz oder einer Vollbremsung.


    Wie Oli schon bei der Gruppen Organisation angesprochen hat:
    'Beherrschen alle TN Basisnotmanöver, wie die Gefahrenbremsung, auch in Schräglage, Kurvenlinien, Ausweichen? Das ist doch gerade auch beim Gruppenfahren wichtig, wo es schnell mal zu einer kritischen Situation kommt , z.B. plötzlich bremsender Vordermann.'


    :think::think::think:

  • Passiert ist passiert, wie und warum.......in solch kurzen Zeitphasen, man kriegt es kaum in Kopf oder aus dem Kopf. Der Schreck sitz in den Gliedern und bei den Mitfahrern im Bauch. Der Schutzengel, hat schlimmes vermieden. Wir sind froh, das kein anderer Strassenteilnehmer - egal welches Fahrzeug von uns oder die Menschen wo da noch unterwegs waren mit reingezogen wurden. Manche Dinge passieren nicht ohne Grund. Man grübelt warum und wieso.Das Madel hatte sau Glück. Das Motorrad ist ersetzbar- der Mensch nicht.
    Daher, ganz gute schnelle Genesung und zur Winterfeier kommt sie lächelnd mit Vorfreude auf neues Fahrzeug angeheelt. :flower::kiss: 
    Thanks Allen, Ihr seid eine tolle Truppe Menschen. daumen^

    Lieber Bikergruß
    Tina


    Selbst unter zweifelhaften Umständen klappt´s immer............SUZUKI


    """""All unsere Träume können wahr werden, wenn wir nur den Mut haben, sie zu verfolgen.""""""(Walt Disney)