Triumph Thruxton R Kompressor Fogarty und K.OT beim Glemseck

  • [shadow=blue]Triumph Thruxton R Kompressor
    Fogarty und K.OT beim Glemseck 101
    [/shadow]


    Unfassbar, aber wahr. Carl Fogarty und K.OT treten im Team Triumph auf zwei kompressoraufgeladenen Thruxton R an. 140 PS und 157 Nm.


    [Blockierte Grafik: http://www.motorrad-bilder.at/thumbs/500x375/slideshows/291/014130/triumph-thruxton-r-glemseck101-1.jpg]




    Es ist mir Ehre wie Bürde, für die Traditionsmarke Triumph beim Essenza-1/8-Meilenrennen am Glemseck 101 antreten zu dürfen. Und das mit niemand Geringerem als mit dem viermaligen Weltmeister Carl Fogarty. Soviel zu meinem Druck. Zum Druck des Motorrades: Zwei Triumph Thruxton R wurden mit je einem Kompressor ausgestattet und in unterschiedlichen Designs ausgeführt. Die Leistung des Reihenzweizylinders steigt somit bei mildem Ladedruck auf 140 PS, das Drehmoment auf 157 Nm. Das Reglement gibt vor, dass die Motorräder nicht mehr als 1200 Kubik und keine verlängerte Schwinge haben dürfen, was das Beschleunigen nicht leichter macht. Eine erste Probefahrt lässt Schreckliches erahnen, bis zum Start wird an den Fahrzeugen noch einiges verändert. Es handelt sich vor Ort also um nichts Anderes als um einen Erstversuch nach dem Motto "do or die". Ob Foggy auch so nervös ist?
    Technische Daten Triumph Thruxton R Kompressor


    Hubraum: 1200 ccm
    Verdichtung: 10:1 statt 11:1
    Leistung: 140 PS statt 97 PS
    Drehmoment: 157 Nm statt 112 Nm
    Gänge: 6, kürzere Übersetzung
    Einspritzung: Leistungsfähigere Einspritzdüsen, eigenes Mapping


    [Blockierte Grafik: http://www.motorrad-bilder.at/thumbs/500x375/slideshows/291/014130/triumph-thruxton-r-glemseck101-12.jpg]


    Quelle 1000PS