Motorrad vor längerer Fahrt checken

  • [shadow=blue]Motorrad vor längerer Fahrt checken [/shadow]


    [Blockierte Grafik: http://www.autogazette.de/asset/cms_image_asset/article_big_image/yamaha-tracer-neu-aufmacher-yamaha-572591.jpg]
    Das Motorrad sollte vom Fahrer vor längeren Fahrten geprüft werden.


    Motorradfahrer sollten ihre Maschine vor einer längeren Fahrt einem gründlichen Check unterziehen. So sollte man alle 500 Kilometer das Reifenprofil überprüfen, rät der ADAC.


    Wer mit seinem Motorrad eine längere Fahrt antritt, der sollte seine Maschine vorher einem gründlichen Check unterziehen, rät der ADAC. So empfiehlt der Automobilclub den Bikern, etwa alle 500 Kilometer das Reifenprofil zu prüfen. Zwei Millimeter sollten es wenigsten sein, damit das Motorrad auch bei nasser Fahrbahn über eine gute Bodenhaftung verfügt. Dies gilt unabhängig von der gesetzlichen Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimetern.


    [shadow=blue]Luftdruck prüfen[/shadow]


    Motorradfahrer sollten auch den Reifendruck prüfen, der bei Straßenmaschinen vorn 2,5 bar beträgt, hinten sind 2,9 bar vorgeschrieben. Zum Check der Maschine gehört auch die Motorölprüfung, für die das Motorrad senkrecht stehen sollte. Wer über keinen Mittelständer verfügt, sollte einen Helfer bitten, die Maschine in der richtigen Position zu halten. Der ADAC rät auch dazu, das Kettenspiel zu prüfen. „Wenn die Kette zu viel Spiel hat, verstärken sich die Lastwechselreaktionen, im Extremfall kann sie sogar abspringen.“


    [BBvideo 560,340]

    [/BBvideo]


    Die Bremsen sollten auch geprüft werden, dazu gehört auch, ob die Bremsflüssigkeit ausreicht. So weist ein niedriger Füllstand auf verschlissene Bremsbeläge hin. Aufgrund seiner schmalen Bauart sollten Fahrer auch das Licht ihrer Maschine prüfen, auch Rücklicht und Bremslichter gehören zum Prüfprozess. Zu guter Letzt rät der ADAC auch auf das Gesamtgewicht zu achten, das leicht überschritten werden kann, wenn zwei Fahrer auf der Maschine sitzen und zudem Gepäck befördert wird. (AG)


    Quelle Autogazette