Neuer BMW 850er Reihen-Twin - Reihe klingt wie Vau

  • Neuer BMW 850er Reihen-Twin - Reihe klingt wie Vau

    [Blockierte Grafik: https://www.motorradonline.de/…s-und-bmw-f-750-gsjpg.jpg]


    Der Reihenzweizylinder von F 850 GS und F 750 GS ist eine komplette Neukonstruktion mit interessanter Technik. Gebaut wird der neue Motor in China.


    Wer hat’s erfunden? Die Bayern. Denn entwickelt wurde der 853 cm³ große Reihenzweizylinder (Bohrung/Hub: 84 x 77 mm), das betont BMW ganz ausdrücklich, in München. Gebaut wird er aber, das erfährt man erst auf explizite Nachfrage, bei Loncin in China, woher auch schon der Einzylinder der G 650-Modelle kam.


    Zur Technik: Vom 2007 als Novum vorgestellten Ausgleichspleuel des Vorgänger-Paralleltwins der F 800 GS hat sich BMW wieder verabschiedet. Stattdessen hat der neue Antrieb von F 750 GS und F 850 GS zwei Ausgleichswellen, die jeweils vor und hinter der Kurbelwelle platziert sind, per Stirnrad angetrieben werden und Vibrationen minimieren sollen.

    Anzeige

    BMW F 850 R und F 850 GT sind wahrscheinlich

    Die beiden Pleuel des neuen BMW-Zweizylinders sind mit einem Hubzapfenversatz von 90 Grad auf der Kurbelwelle platziert. Gleichzeitig erfolgt die Zündung im Abstand von 270 bzw. 450 Grad, was genau der Zündfolge eines 90-Grad-Vau-Zweimotors entspricht und freilich auch so klingen soll.

    In der BMW F 850 GS, dem stärkeren der beiden neuen F-Modelle, leistet der neue Motor 95 PS (70 kW) bei 8250/min. Sein maximales Drehmoment erreicht er mit 92 Newtonmetern bei 6250/min. Die F 750 GS und F 850 GS markieren mit dem neuen Motor den Start einer neuen BMW-Zweizylinder-Baureihe. Noch ist nichts offiziell, aber BMW wird mit Sicherheit weitere von dem neuen Twin befeuerte Modelle, etwa als Naked Bike F 850 R oder als Touring-Version F 850 GT, nachschieben.


    [Blockierte Grafik: https://www.motorradonline.de/…s-und-bmw-f-750-gsjpg.jpg][Blockierte Grafik: https://www.motorradonline.de/…s-und-bmw-f-750-gsjpg.jpg]



    Quelle:https://www.motorradonline.de/…er-reihentwin.983646.html

  • TDM 850 (4TX)

    [Blockierte Grafik: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/8/8f/Yamaha_TDM_850_4TX-r.jpg/220px-Yamaha_TDM_850_4TX-r.jpg] TDM 850 (4TX, Bj. 2001)

    Die Yamaha TDM850 (4TX) wurde von 1996 bis 2001 gebaut.

    Die Verdichtung wurde auf 10,5:1 erhöht und die Leistung auf 60 kW (82 PS) gesteigert. Die Kurbelwelle wurde auf 270° Hubzapfenversatz geändert, um einem besseren Motorklang – ähnlich einem echten V2-Motor – näher zu kommen. Äußerlich änderten sich noch die vordere Verkleidung, die Lampe wurde in die Maske integriert. Der Tankinhalt wurde auf 20 l erhöht, das Getriebe enger gestuft, der Benzinverbrauch reduziert und die oft kritisierten Lastwechselreaktionen erstmals (wie in den Folgemodellen) reduziert.


    Alles schon mal da gewesen.....

    Christian
    :thumbup:Die Linke zum Gruß und immer eine handbreit Asphalt unter den Reifen :thumbup:
    Seit ich die Grenzen, die man mir setzte, nicht mehr anerkenne,
    nicht mehr als Grenze erlebe, spüre ich erst, wie stark ich bin.
    ....wie grenzenlos ich sein kann!

  • Na ja, ob sich damit BMW einen gefallen tut, die Motoren nun in China bauen zu lassen.... ist wohl alles darin begründet, die Marche zu vergrößern. Und wie man liest, so ganz offen wollten die das wohl auch nicht kommunizieren8)