BMW F 850 GS (2018) - Angriff auf die Africa Twin

  • BMW F 850 GS (2018) - Angriff auf die Africa Twin

    0003bmw-f-850-gs-2018-messebild-eicmajpg.jpg

    Mit völlig neuem Zweizylindermotor startet BMW den Gegenangriff auf Hondas die Africa Twin. Zwei Modelle stehen zur Auswahl. Hier stellen wir euch die BMW F 850 GS vor.




    Das Prinzip ist bekannt, die Motorräder sind völlig neu: BMW hat auf der EICMA zwei Modelle mit unterschiedlicher Leistung und für unterschiedliche Ansprüche, aber mit dem gleichen neuen Zweizylindermotor vorgestellt. Die stärkere und höhere F 850 GS löst die etwas in die Jahre gekommene Reiseenduro F 800 GS ab.

    Trotz der unterschiedlichen Modellbezeichnungen haben BMW F 850 GS und ihre kleine Schwester denselben Hubraum, nämlich 853 cm³. Der Reihenzweizylinder ist eine Neukonstruktion und bietet in der F 850 GS eine Leistung von 95 PS, was dem derzeitigen Klassenstandard von Reiseenduros um die 1000 cm³ entspricht.


    Völlig neu ist auch der Rahmen, der aus zwei zu einer Brücke verschweißten Hälften aus Stahl besteht, der Motor trägt mit. Den Tank (15 Liter) hat die BMW F 850 GS wieder vorn zwischen Lenker und Sitzbank, nicht mehr darunter. Aufgrund eines technischen Kniffs (Hubzapfenversatz) klingt der von zwei Ausgleichswellen beruhigte Reihenmotor wie ein 90-Grad-V2. Anders als ihre kleine Schwester F 750 GS hat die 850 ein 21 statt 19 Zoll großes Vorderrad, was ihr bessere Geländetauglichkeit beschert.

    An Elektronik bringt die neue BMW F 850 GS neben serienmäßig drei Fahrmodi und Traktionskontrolle alles mit, was derzeit gut und teuer ist. Stichwort teuer: Das meiste Zubehör kostet allerdings Aufpreis. So auch ein LED-Schweinwerfer mit Tagfahrlicht, ab Werk lieferbares Kurven-ABS (BMW „ABS Pro“) und die Möglichkeit, mittels Connectivity-Funktion sein Smartphone mit dem Motorrad zu vernetzen. Mit Connectivity-Ausstattung kann der Fahrer während der Fahrt nicht nur telefonieren oder Musik hören, auch das Navi kann über den TFT-Bildschirm, der dann das Standard-Cockpit ersetzt, genutzt werden.

    Der Preis für die BMW F 850 GS startet bei 11.700 Euro. Sie soll ab Frühjahr 2018 lieferbar sein.


    Quelle https://www.motorradonline.de/…delljahr-2018.982758.html


  • So langsam gefällt mir die auch. Wirkt erwachsen!

    Nicht zu vergessen der in China gebaute Motor8). Und 15 Liter Tank, bin mal auf die realistischen Verbrauchswerte gespannt. Der vorgänger Motor war ja schon einer der Sparsamsten. Aber 15l ist schon knauserig.

    Marcus, für unsereins ist die zu klein, ausser sie machen wieder eine Dakar-version wie damals die GS650😎

  • Ich fahr ja noch die F 650 GS und dachte, wenn die in Rente geht, kommt evtl. die F 700 GS zum Zug., und jetzt gibt's nun ein größeres Aufbrezeln. 8|

    Abgesehen davon, dass ich mit 1,68m die rundum angenehm zu fahrende GS tieferlegen muss und Stiefel mit 6cm Erhöhung (Daytona Lady Pilot) trage, um mit beiden Füßen richtig auf dem Boden zu kommen, frage ich mich, ob BMW Frauen und Männer unter 180 cm überhaupt noch als mögliche Kunden betrachtet!

    Ich habe mich auch mal auf die Retro-Scrambler, die F 800R, etcetera pe pe draufgesetzt, aber da fehlen mir ebenfalls mehrere Zentimeter. :cursing:


    Ich bin aber trotz allem gespannt, wie die Neukonstruktion von F 850/750 GS bei diversen Tests abschneidet.


    Gruß von Pims